Da ACDC sicher keine großen Stiländerungen an den Mann bringen werden, wird das Album sicher gut ankommen, und ich werde es hören! - Leider kann ich bis auf Rockn Roll Train kaum herausragende Songs ausmachen, die mich wirklich umhauen. Kein schlechtes Album, ganz im Gegenteil, aber mir fehlt hier irgendwie der Pepp! ( mehr ) Sehr starkes DT Album. Hab die Band in letzter Zeit sehr intensiv gehört. Halte diesen Teller für einen der besten. Auch der Härtegrad gefällt mir sehr gut. Ich denke jeder der die Band kennt, weiß was ihn erwartet. Fazit: Album mit einem hohen Halbzeitwert. ( mehr ) Tja. Am Anfang noch durchaus euphorisch von mir aufgenommen (man war ja schon froh, dass es die Band überhaupt noch gab), ist meine Meinung mittlerweile einigermaßen zwiegespalten. Mal abgesehen davon, dass die Produktion wirklich unter aller Kanone ist (ob Absicht oder nicht!), wirken viele der Songs künstlich in die Länge gezogen, was gerade durch das gänzliche Fehlen von Soli auffällt. Nichtsdestotrotz sind natürlich auch hier ein paar Granaten drauf (Frantic, Dirty Window, Some kind of Monster), aber es ist meiner Meinung nach die schwächste Metallica- Studioscheibe. ( mehr ) Meine liebe Gemeinde, verneigt euch vor dem Comeback-Album des Jahres. Als wären sie nie weg gewesen, legen uns AIC hier ein Album vor, was sich gewaschen hat. Zwischen unglaublich heavy, ja doomig, unfassbar melodiös und zwischendurch gewohnt formidabel akustisch ist hier wirklich alles vorbei. Die Stimme von William DuVall, dem neuen Mann am Mikro, passt sich perfekt in die Musik ein, die zweistimmigen Gesänge zwischen DuVall und Band-Chef Cantrell klingt mindestens genau so gut wie früher zwischen Layne Staley und Cantrell. Mit diesem Album beweisen AIC einmal mehr, dass sie nie wirklich Grunge sondern einfach nur eine großartige Metal-Band waren und der Herr sei gelobt auch wieder sind. Fantastisch. Ich stehe kurz davor die 6 zu zücken. Es gibt eine 5 mit Sternchen. ( mehr ) Hm. Jetzt zuerst mal rein musikalisch betrachtet. Also viel besser geht es in dem Sektor ja gar nicht mehr. Unglaubliche Riffs, ein "Gesang" der nicht von dieser Welt ist, machen dieses Album zu einem Meilenstein des Black Metal. So, jetzt mal abseits des musikalischen betrachtet: das geht ja gar nicht. Eigentlich müssten sie dafür mit 10 Punkten Miese starten. Naja, mein Bewertungsbutton bezieht sich ja ausdrücklich auf die Musik. Insofern fünf Punkte - aber unterstützten sollte man die jetzt nicht unbedingt. ( mehr ) Joh, das Teil knallt ordentlich. Selten hat mir eine Produktion so gut gefallen! Übrigens das einzige Black-Metal-Album, bei dem ich bisher Gänsehaut bekommen habe. Diese Riffs sind mit den Keys einfach unglaublich. Mein Lieblingssong im Moment "A man in your head" - gewaltiger gehts nimmer. ( mehr ) Beste Scheibe unserer Lieblings-Schweizer. Von vorn bis hinten ein Album wie ein Orkan. Natürlich ein gewaltiger Unterschied zu "Ceremony...", aber ich finde ein gelungener Schritt. Die gelungene Produktion tut ihr übriges, und auch die lyrische Seite ist diesmal wirklich gelungen. ( mehr ) Endlich mal ein anderer Sound. Defenitiv keine schlechte Produktion (die Snare klingt cool). Leider kein einziges Solo von Kirk, das sollte sich demnächst aber wieder ändern. Zudem enthält der Silberling eine DVD mit allen Songs. Nachtrag: Ich war damals wohl doch ein wenig zu euphorisch (schreibt man das so?). Im Nachhinein finde ich den Snare Sound immer noch cool, aber die Platte fällt im Gesamtprogramm doch extrem stark ab, so dass ich meine Wertung nach unten korrigiere. Sorry Junx ( mehr )
Die Jury - Objektiv ist anders
Im CD-Spieler...

Die Jury App

roggenrohl.com Listinus Toplisten Listinus Toplisten Shoutbox Kevin Zoremba
(13:48 Uhr)
- - - - - - - - - - - - - - - -
AYREON IST GEIL!
(22:53 Uhr)
- - - - - - - - - - - - - - - -
AYREON IST GEIL!
(22:53 Uhr)
- - - - - - - - - - - - - - - -
AYREON IST GEIL!
(22:49 Uhr)
- - - - - - - - - - - - - - - -
Hallo Brüderchen
(23:00 Uhr)

Neues 2014

Neues 2013

Bald im Archiv


Neues

Avenged Sevenfold-Avenged Sevenfold Avenged Sevenfold - Avenged Sevenfold
Fear Factory-Archetype Fear Factory - Archetype
Fear Factory-Digimortal Fear Factory - Digimortal
Steel Panther-All You Can Eat Steel Panther - All You Can Eat
Crucifliction-Heresy is met with fire Crucifliction - Heresy is met with fire
Moonspell-Night Eternal Moonspell - Night Eternal
Springsteen, Bruce-High Hopes Springsteen, Bruce - High Hopes
Wilson, Steven-The Raven That Refused to Sing (And Other Stories) Wilson, Steven - The Raven That Refused to Sing (And Other Stories)
YES-The Studio Albums 1969-1987 YES - The Studio Albums 1969-1987
Avenged Sevenfold-Hail To The King Avenged Sevenfold - Hail To The King

Zufällige Reviews

Dieses Album kann man nur als superben Paukenschlag bezeichnen. Ab der ersten Sekunde nimmt uns Arjen Lucassen mit auf eine Themenreise quer durch flotte Songs inspiriert durch SciFi-Filme wie Star Wars, Alien, Stargate und Dune. Auch wenn Arjen immer wieder betont, wie unzufrieden er mit dem Gitarrensound ist, für mich ist "Space Metal" eine der besten Produktionen in Sachen Gitarrensound und Synthies - ohne WEnn und Aber. Wer fette Riffs und Hammonds mag, wird das Grinsen kaum noch aus dem Gesicht bekommen! Zu dem Groove, dem durchweg geilen Songwriting und bestens aufgelegten Gastmusikern wie Sir Russel Allen, Floor Jansen und Damian Wilson gesellt sich ein wunderschönes Booklet und in der ltd. Editon eine lohnenswerte Bonus-CD. Meisterlich! (DM)(...weiter)

Ein Konzept Album von einer Metal Band über eine göttliche Komödie? Kann das gut gehen?? Ja, kann es eingentlich. Am Anfang ein sehr gewöhnungsbedürftiges Album, aber gebt dem Teil ein wenig Zeit, irgendwann zündet es. Auch Derrick klingt hier wieder kraftvoller, auch wenn er hier ebenfalls nicht an seine live Leistungen ran kommt. (MB)(...weiter)

Die drei Recken aus Norwegen knüpfen mit diesem Album fast nahtlos an die herausragenden Vorgänger an, drosseln das Tempo und kommen insgesamt noch grooviger und düsterer daher. Absolute Empfehlung, auch wenn die für die beiden erstren Alben typischen Hooklines ausbleiben! (DM)(...weiter)

Find ich richtig gut die Scheibe. In meinen Augen auch besser als Brave New World. Angetan haben es mir besonders These colours don't run und Benjamin Bragg. Wird mit jedem Umlauf besser der Teller. Und in meinen Augen auch klarer Punktsieger ggü. der neuen Guardian. (BG)(...weiter)